Eugen Freund

Mitglied des Europäischen Parlaments

Sechs Außenminister im Europäischen Parlament

 

Alle streben ja die Mitgliedschaft in der Europäischen Union an und zumindest das vereint sie.

Eugen Freund berichtet über den diese Woche, stattgefundenen gemeinsamen Besuch von sechs Außenministern aus Ländern der Region des Westbalkans, im Europäischen Parlament.

Wie geht es weiter mit Europa?

 

Schließen wir uns dem Beispiel USA an, wo der Staat viel Geld in die Wirtschaft gepumpt hat und es ein robustes Wachstum gibt? Oder stehen uns japanische Zustände bevor, wo das Land ein ganzes Jahrzehnt auf der Stelle getreten ist?

Eugen Freund stellt die Frage wie es mit Europa weitergeht.

Wiener Atomgespräche mit dem Iran

Derzeit finden in Wien die Atomgespräche mit dem Iran statt, in diesen versuchen die fünf Vetomächte des UN-Sicherheitsrats plus Deutschland (5+1) ein umfassendes Atomabkommen mit dem Iran auszuhandeln.

Eugen Freund berichtete für NPR News schon vor über zehn Jahren beginnend, in regelmäßigen Abständen von der Internationalen Atomenergie Agentur (IAEA) in Wien aus über Irans umstrittenes Atomprogramm.

weiterlesen

“Lux-Leaks”: Steuerparadies Luxemburg

 

Vielen europäischen Staaten wird ein strenger Sparkurs aufgezwungen, gleichzeitig gehen ihnen durch Steuerflucht von Unternehmen Milliarden verloren,  die zum Beispiel im Kampf gegen die Arbeitslosigkeit dringend benötigt werden.

Eugen Freund über den Fall Luxemburg.

Ein kleines Boot bei hohem Seegang – Wie Eugen Freund die Öffnung der Mauer miterlebte

So sieht gelebte Planwirtschaft aus: Die Mauer  fällt und
im DDR-Staatsfernsehen  läuft ein Spielfilm: „Egon und das achte Weltwunder“ – aber gemeint war nicht der  damalige Staats­rats­vor­sitzenden Egon Krenz, sondern die Haupt­figur im gleich­namigen Roman von Joachim Wohlgemuth.

 

  • Eugen Freund vor der Berliner Mauer
  • Graffiti auf der Berliner Mauer
  • Soldat vor Mauerlücke
  • Die Mauer wird abgebaut

 

weiterlesen

Warum ich für Juncker stimmte

Mit Ja oder Nein zu stimmen wird einer Sache oft nicht gerecht. Bei politischen Entscheidungen ist es nicht anders: oft würde man gerne: “Ja, aber…” sagen, oder “Nein, außer…” doch geht das bei Abstimmungen nicht. Also muss man sich festlegen.

weiterlesen

Copyright © 2014. Eugen Freund.